Schlagarm­probenehmer

Können Probenahmesysteme aus Platzgründen nicht in der Abwurfparabel eines Gurtförderers installiert werden, repräsentative Querschnittsproben jedoch erforderlich sind, empfiehlt sich der Einbau eines Schlagarmprobenehmers.

Schlagarmprobenehmer

Der Schlagarmprobenehmer wird über dem Gurtförderer installiert und besteht hauptsächlich aus einer quer zur Förderrichtung des zu beprobenden Gurtförderers rotierenden Probenkammer. Zur Entnahme der Probe vollführt der Probenehmer jeweils eine Umdrehung. Der Radius bzw. die Hebelarmlänge des Probenehmers wird der Breite und Muldung des zu beprobenden Gurtförderers angepasst.

Schlagarmprobenehmer

Die Probenkammer durchquert mit konstanter Geschwindigkeit den auf dem Fördergurt ruhenden Materialstrom, um bei der Durchquerung eine Querschnittsprobe zu entnehmen. Anschließend wird die Probe in einen seitlich vom Gurtförderer verlagerten Trichter geleitet. Dem Trichter schließt sich – je nach Kundenwunsch – eine Fallrohrleitung und ein Probensammelgefäß oder weitere Prozessstufen zur Probenaufbereitung an.

Vorteile

  • Automatische, repräsentative Probenahme
  • Solide und langlebige Konstruktionen
  • Wartungsarm
  • Geringer Verschleiß durch Platzierung der Warteposition außerhalb des Fördergutstroms
  • Einsatz in ATEX-Zone möglich
  • Antriebe können flexibel an örtliche Gegebenheiten angepasst werden

Einsatzgebiete / Branchen

  • Einsatz im Lebensmittelbereich möglich (FDA-konform)

  • Beprobung von Kohle

  • Beprobung von Steinen/Erden

© Copyright - Roskopf Vulkanisation GmbH